Samstag, 24. Oktober 2009

Currumbin Waters.. [Neues von der Front]





Es gibt viel zu berichten ;)
Fangen wir mit dem heutigen Tag an. Wetter ist einmalig! & immer noch um die 30 Grad. Auch der erste natuerlich nur sehr sehr leichte Sonnenbrand ist zu verzeichnen.. ^^
Einen Schrecken bescherrten uns die letzten Tage gleich mehrere Dinge. Nachts die Kröten, tagsüber Kakerlaken & Riesenspinnen. Angepfiffen wurden wir auch schon. Irgendwie sehr offensiv die australische Damenwelt. Sowieso sind alle hier sehr offen..

Das lässt uns in Sachen Stöckelsulpen optimistisch nach vorne blicken... Auch da hat sich etwas getan, wir haben jetzt High Heels bekommen mit denen wir in der nächsten Zeit geniale Fotos schießen werden (:





Seid gespannt.. (Wir sind es auch..!)
In Currumbin sind die Möglichkeiten leider begrenzt.. da hier alle Barfuß rumlaufen oder Flip Flops tragen..
Aber sobald wir in Surfers sind! Alle Achtung. Da geht das los..


So, jetzt ein paar Bilder des heutigen Tages:
Marc & Pat sind morgens um 6:30 hoch.. (nach einer sehr kurzen Nacht!) & runter gefahren mit ihrem neuem Auto an den Currumbin Creek um sich mehr oder weniger geschickt beim Paddleboarding anzustellen. Wir haben dort mit Andrew, Kelly, Holly & Zane den Tag am Strand gechillt.











So, wir haben tatsächlich ein zweites Auto gefunden ;) Dieses mal einen Ford Falcon.. Naja edler ist was anderes.. Dafür ist er aber umso voluminöser! Wir koennen dieses mal sogar sehr entspannt darin schlafen.
Abgeholt haben wir das gute Stück am Freitag aus Southport (nahe an Surfers Paradise). "Man is that a crap with the bureaucracy" But who cares.. oder was hier auch ein geflügeltes Wort zu seien scheint.. Anyway.
Es hat schlußendlich alles zu unserer vollsten Zufriedenheit geklappt. Bis auf den Traffic Jam den wir auf dem Rückweg hatten ;)Aber unser Auto ist toll!





Warum der gestrige Freitag Abend ziemlich lang wurde.. Nachdem wir unser Auto dieses mal sicher zu dem Punkt gesteuert haben zu dem wir auch wollten, haben wir bei Andrew & Kelly Dinner gehabt.
Anschließend unternahmen wir noch eine Fahrradtour mit den Bikes und genossen die Sterne & Surfers bei Nacht am Currumbin Creek. Sehr genial :P Man fühlte sich sehr frei dort ;>
Achja ich vergas zu erwähnen, dass in Australien Helmpflicht für Fahrradfahrer herrscht. Ansonsten 50 $ :P





Provokant, Galant & Charmant !
(Huch, wer's das denn.. also keiner von uns! ;)



Am Donnerstag Vormittag waren wir mit Kelly und den Kindern in der Currumbin Wildlife Sanctuary..
Was für eine geniale Tierwelt hier.. also bis auf das tödliche Zeugs und nachts das nicht identifizierbare (:
Aprospros.. hatte ich schon erwähnt, dass die Geräuschkulisse hier sowas von beruhigend ist.
Kein Wunder das Surfer-Typen alle smooth sind.

Total auf einer Wellenlänge sind wir mit folgenden Tieren:
Possums haben wir auch schon gesehen, nur leider immer Nachts. (:





"Chillige Dinger"







Salty & Tree Kangoroo







 Nicht so auf einer Wellenlänge sind wir mit folgendem Tier:
(Unten links.. davon gibt es einfach viel zu viele & vorallem viel zu große hier & unten rechts... *hust)










Was haben wir die letzte Woche noch so getrieben:
- nach der Sanctuary 12 Palmen gefaellt (:
- unser Auto versichert :P

- viel Basketball
- so viel wie möglich von der Umgebung in uns eingesaugt !


DENN, unsere Zukunftspläne sind noch ungewiss.. Aber arbeiten muessen wir! Und nach Point Danger, Fraser Island.. und eigentlich noch ne Whale Watching Tour.. & Wir wollen nach Brisbane..
Katherine (quer durchs Outback ist doch wieder abgesagt..) Wir halten euch auf dem laufendem ;>




Der Krebs gehört übrigens so komisch einscherig..






Machts gut..
Stay tune (:

Mittwoch, 21. Oktober 2009

Our day at Bayron Bay

Sonntag, ist ja nun schon eine Weile her.. Aber dennoch ist es sehr erwähnenswert!
An nichts böses denkend, wurden wir am Morgen von unserem Appartement-Nachbarn geweckt und er stellte uns die Frage, mit an die Beach zu fahren.. Klar waren wir dabei.. ;)
T-shirt, Flip Flops, Handtuch.. Zack und fertig.
Naja eine interessant/rasante 45 minütige Fahrt und wir waren in der Nähe von Bayron Bay. (Wer es nicht weiss, das ist der östlichste Punkt Australiens sowie eine kleine Hippie-Gemeinde.)
Allerdings waren wir nicht dort wo alle waren, sondern sind noch einmal quer durch nen kl. National Park um dann zu dem Strand zu gelangen, von dem Nico so schwärmte. Ja, es war schön.. nur vllt. ein bischen anders als gedacht.. Der Weg dorthin gestaltete sich schwieriger, als Büchner & Wedler in der morgigen Planung bedacht hatten. Flip Flops waren definitiv untauglich & wir haben eine ganz schöne Wandertour gemacht um dann auch noch den Rest zu klettern, bis wir endlich an einen -naja fast- einsamen Strand gelangt sind.
Fast einsam, weil 5 Nudisten dort ein wenig weiter Frisbee spielten & Bier tranken ;D
Australien, welch ein großes Land. Wir genoßen auf dem Weg dorthin wunderschöne Ausblicke ueber Küstenabstriche, die man sonst nur aus seinen Träumen kennt. Auf dem Weg von dort wieder Weg zum Auto zurueck entschieden wir uns für einen anderen harmloseren Weg.. (Nicht wieder ueber steile Klippen klettern (inkl. Flip Flops) Nein, dieses mal bergauf durch die Wildniss.) Nico, der ein ungeheures Tempo vorlegte lies keine Zeit für Büchner & Wedlers spontanen animal-scared Reaktionen.  (:


Samstag, 17. Oktober 2009

Currumbin Waters (WE)

Also hier angekommen sind wir jetzt erst so richtig..
Sturmfrei!.. 3 Tage und endlich mal Zeit den Blog zu aktualisieren.
Wir machen uns jetzt noch ein wenig auf, die Goldküste zu erforschen, especially near Currumbin..
Aehm ach ja Zukunftsplan? .. uns fehlt das Auto (: ABER.. wir sind wieder auf der Suche & auch schon evtl. fündig geworden..

Also wird es wohl demnächst wieder reichlich interessant werden..
Chaosköpfe in Action.. Geregelt haben wir so einiges!




Dann wollen wir hier an unserem "freiem Wochenende" noch einmal unseren Müttern danken..
Wie genial, dass wir eure Söhne sind! Am Wochenende & bei der Hitze & dem schönen Lebensgefühl was wir hier haben, wird einem deutlich, wie gut Man(n) es haben kann.
Und nun zurueck zum Geschäft.. Durch den Stress in den letzten 2 Wochen mussten wir leider das eine oder andere vernachlässigen. PAT macht auch grad (nachts um 1) die Küche klar.. (Er hatte wirklich gut gekocht ;)
und Marc schreibt hier halt endlich nieder, was wir hier die letzte Zeit erlebt haben..

Anbei noch eine Collage..


Durch klicken, werden übrigens alle Bilder groß..
Das wir hier auf Mission sind, wurde nicht vergessen!
PIMP YOUR WALK (:

1.te Woche Gold Coast

Wir 2 haben hier nicht nur die Tierwelt für uns entdeckt.. Ne, sondern auch noch die Natur.. (:
Anyway.. Ich lasse Bilder sprechen:

(Achja ich vergas zu erwähnen, dass erste Meldungen des Frosts (in Deutschland) zu uns dringen..
Naja, wir haben 32 Grad und irgendwie das Bodyboarding am Strand und das Oben-Ohne-Baksteball
spielen als Ausgleich für uns gefunden.)


Burleigh Heads & Tungun Lookout:
(Für uns einer der schönsten Orte hier an der Gold Coast)




















Ankunft Palm Beach / Currumbin (QLD) (:

Also hier angekommen in Currumbin, sind wir direkt an die Beach und konnten unseren ersten Delphin beobachten.. ;)













Nach diesem schönen Erlebnis leisteten uns letzter Woche noch diverse
andere mehr oder wenige attraktivere Tiere Gesellschafft.
Also eins müssen wir hier mal los werden..
Hier gibt es ja nicht nur die 10 giftigsten Schlangen der Welt.. (whatever?!)
Nein auch noch wahnsinnig viele Krabbel/Fliege Karkalaken-Viecher!
(Das ist eher Suboptimal..)

Aber welche Tiere wir hier echt oft sehen, sind neben Lorikeets und Fruit Bats:

 


Gleich am Sonntag nach der Begegnung mit den Delphinen haben wir
bei Andrew & Kellie den Geburtstag von deren Kinder (Prinzessin Holly & Flummy Zane) gefeiert.




Wir bewohnen hier bei Onkel Erhard & Tante Annelie (Verwandte seitens Marc)
Ein Appartement in deren Haus & erhalten Kost & Logie Frei...
Außerdem gibt es hier frische Eier von den eigenen 4 Hühnern.
Berta, die ab und an für Trouble sorgt ist die einzige Henne mit Namen ;)

Auflagen die uns hier gestellt werden, sind:
*Paddi heisst ab sofot PAT
(In Australien ist das eben so..) ;)
* Gartenarbeit !
Das bedeutet wir haben innerhalb der letzten Woche:
18 x Palmen
3 x Bananenbäume und
2 x 'nen Baum (dieses mal Kollateralschaden!) gefaellt.








First Tripp




Am ersten Tag war das Wetter zwar passabel, windig war es jedoch trotzdem & definitiv nicht Flip Flop tauglich. Der Pool war kalt, die Aussicht dafür aber entschädigend. Die 3 Tage Orientation in Sydney waren uns in solcher Hinsicht hilfreich, als dass wir jetzt ein Konto bei der Westpac haben und eine neue australische Vodafone Nummer. Feiertechnisch gesehen hatten wir ebenso einen guten Einstand in Australien!
Auch erste Fotos mit der Unterwasserkamera wurden gemacht.. (:





Nunja.. letzter Stand der Dinge war ja... das ein Autokauf angestrebt ist.
Am schwarzen Brett unserer Youth Hostel  haben wir auch ein geeignetes günstiges
Auto gefunden. Angerufen, Treffen klar gemacht, hingefahren & zugeschlagen.
Erst fast verpasst & dann ging doch alles so glatt. Wir haben unser Auto von echt
netten Engländern erstanden & bekamen div. Sachen dazu! Sowas wie Camping Stühle, Gaskocher, Zelt, etc. & alles neuwertig!! Naja einziges Problem, das Zelt steht noch auf deren Campingplatz.. wir also mithin, die alles abgebaut, bei uns eingeladen und nach passieren der Campingplatz-Schranke war alles unser.
Wir 2 wurden zu Euphorikern in unserem eigenem Auto.
Die Reise konnte beginnen..
Aber nicht heute sondern morgen. Also parkten wir unser Gefährt in einer Tiefgarage in Chatswood.
Denn eine Nacht in unserer Youth Hostel war ja noch bezahlt.

So voller Tatendrang nahmen wir unser Frühstueck wie gewohnt um 9 ein ;)
Und los ging es mit all unserem Gepäck, richtung Chatswood..

Fazit Sydney : Naja also der Youth-hostel Typ scheinen Paddi & ich nicht zu sein. Das Wetter nicht ganz stürmisch wäre auch klasse. Es war echt eklig.. (viel Wind sowie der ein oder andere "Shower"). Paddis Armani Sonnenbrille haette uns auf der Australienreise auch ruhig noch laenger begleiten können, aber sie wurde uns entwedet =/  Naja klauen tuen sie ja ueberall..  Was solls... wir haben unser Auto! (:

Am Auto angekommen haben wir unser Gepäck verstaut, alle Fenster runter, und uns die Australische Luft um die Ohren blasen lassen. Vollgetankt haben wir auch & gekommen sind wir dann bis Hornsby..

Wo unsere Autofahrt die Ostkueste hoch, quer durch Australien erst mal endete..
Da war nix zu machen! Es geschah auf einer Highway Auffahrt, wo unser Vordermann den davor fahrenden PKW beim links abbiegen uebersah. Also drückten wir die bremse & schlitterten so gefühlte 50 m.,
Erwischten den Vordermann aber trotzdem. Bei uns lief Kühlflüssigkeit und unser Nissan Pulsar war gestorben.. Das Procedere war hart, aber easy gemeistert!
Naja, ums Auto wurde sich gekümmert, Kollateralschaden gab es keine.. (:

Also dann.. Naja, wir entschieden uns hoch nach Queensland zu bemühen. Das Wetter sollte dort eh besser sein.. Nun allerdings nicht bei Car sondern by Train. ;)

Also auf nen Ticket geauft & ab nach Palm Beach in Queensland. Natuerlich nicht ohne unseren neuen Gaskocher, das Zelt & die liebgwonnen neuen Camping Stühle. Plackerei ? Egal..
Das sind jetz die teuersten Camping Utensilien die wir je besaßen.

Mit unserem neuen Freund Stanley's verflogen die 6 Stunden Wartezeit wie im nu. Fish & Chips gaben uns das nötige Magengefuehl, um jetzt herauszufinden wie die Entfernungen in Australien wirklich einzuschätzen sind.
(Anbei: 750 ml Wasser = 3 $ noch im selben Kiosk!)

Die Zugfahrt ging 11 Stunden.. Da wir gegen Nachmittag los sind kamen wir mitten in der Nacht zum Wechsel des Gefährts in Casino an. Nun folgten 3 weitere Stunden Busfahrt & wir genoßen den Sonnenaufgang in Palm Beach (QLD). Abgeholt wurden wir von Onkel Erhard & Tante Annelie.

Donnerstag, 8. Oktober 2009

WER SIND WIR UND WAS MACHEN WIR EIGENTLICH IN AUSTRALIEN ?!


Paddi & Marc @ Sydney
7.10.09
Was nen Team..

oder was die meisten Deutschen (& davon gibt es sehr viele hier in Sydney *hust) sagen, das schickt sich ! ;)
& so ist es auch..
Hier auf unserem neuen Blog koennt ihr live mitverfolgen wie wir unseren Tripp durch "Aussie" gestalten. Wir hoffen euch gefällts & ihr schreibt fleißig neidische Kommentare! (: Los gings jetzt am 5.10.2009 & geplant sind 6 Monate in Australien als "work and traveller". Gebucht ist auch ein Stopover beim Rückflug zu den die Fijis. "hehe"
Deutsch raus; Englisch rein (:
Of course, the last blog-entrys are completely in english.. ;)
Talkin works fine. But written is *hust - Das Ziel :P

So wir 2 "Stöckestulpens" werden fleißig für ausreichend Fotos sowie Einträge sorgen.. (Wenn alles klappt ^^ - aber da sind wir ganz optimistisch & guter Dinge)

Hier erste Eindruecke aus Sydney..







Was hat es mit den Stöckelstulpen auf sich?! Das werdet ihr im Laufe des Aufenthalts wohl dem Blog entnehmen können ;)
Ziel 2 :P

Seid gespannt, Paddi & Ich sind rasant. Aeh was nen "Rhyme" & das zu so später Stund.. Sorry aber Ironie wird hier wohl zum Gegenstand der Allgegenwärtigkeit werden :P

Direkt mal das 2.te Sorry!..
- Aber besser spät als nie! (: -

& Jetzt alle Achtung.. sehet, staunet sowie "erlebet" unsere Erlebnisse auf dem fünften verdammt großem & aeh zur Zeit sehr windigem 5.ten Kontinent.
Deswegen ist es auch angestrebt tomorrow ne alte Prittsche zu kaufen & mit der die Ostkueste hoch zu cruisen.. Das wird nen Spaß, immer Richtung aeh Norden (jawoll, nein nich Süden *haha wir sind abwärts des Äquators ;P) um es uns dort an diversen Stränden & schönen Plätzen bei besserem Wetter, gut gehen zu lassen. Wo wir gerade bei den angenehme Seiten des Lebens sind.. Wir werden natuerlich auch Geld verdienen müssen, denn wir sind ja hier mit einer work & travel company.
TRAVEL & work, sagen Paddi & Marc (:

Love to all from Aussie..

Hier noch ein paar Bilder aus Seoul, wo wir 6 Stunden Aufenthalt hatten.
Der erste Flug von Frankfurt nach Seoul war recht entspannt.. Aber richtig entspannt wurds erst, als wir von Seoul nach Sydney geflogen sind... Wir hatten naemlich niemanden vor uns & rechts & links frei :P




So, in Hamburg sagt man Tschüss..
Vermisst werden sie alle! (:
naja - viele.. :D